Roman Beck, Prof. Dr. Regina Ammicht Quinn, Prof. Dr. Friedrich Hermanni, Urban Wiesing, Dr. Thomas Potthast, Roland Kipke

Transparenz in der biomedizinischen Forschung

Sofort lieferbar
64,00 € inkl. Steuer
Transparenz gehört zu den Schlüsselbegriffen unserer Zeit. Mit moralischem Impetus wird der Begriff immer dann bemüht, wenn Machenschaften verheimlicht bzw. wichtige Informationen zurückgehalten werden. Doch entgegen seines geradezu inflationären Gebrauchs ist das Transparenzkonzept in philosophischer, insbesondere in ethischer Perspektive nahezu unerforscht geblieben. Was genau ist eigentlich gemeint, wenn etwas transparent gemacht werden soll? Wie kann diese Forderung überhaupt ethisch begründet werden? Die vorliegende Studie nimmt sich des Desiderats einer Grundlegung an und konkretisiert die Antworten für den Bereich der biomedizinischen Forschung – ein Bereich, in dem Intransparenz gravierende Konsequenzen haben kann.
Transparenz gehört zu den Schlüsselbegriffen unserer Zeit. Mit moralischem Impetus wird der Begriff immer dann bemüht, wenn Machenschaften verheimlicht bzw. wichtige Informationen zurückgehalten werden. Doch entgegen seines geradezu inflationären Gebrauchs ist das Transparenzkonzept in philosophischer, insbesondere in ethischer Perspektive nahezu unerforscht geblieben. Was genau ist eigentlich gemeint, wenn etwas transparent gemacht werden soll? Wie kann diese Forderung überhaupt ethisch begründet werden? Die vorliegende Studie nimmt sich des Desiderats einer Grundlegung an und konkretisiert die Antworten für den Bereich der biomedizinischen Forschung – ein Bereich, in dem Intransparenz gravierende Konsequenzen haben kann.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-8472-0
EAN 9783772084720
Seiten 411
Format kartoniert
Höhe 240
Breite 170
Ausgabename 38472
Verlag A. Francke Verlag
Autor Roman Beck
Erscheinungsdatum 24.04.2013
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich