Sebastian Winkelsträter

Traumschwert – Wunderhelm – Löwenschild

Ding und Figur im Parzival Wolframs von Eschenbach
ab 78,40 € inkl. MwSt.
Wolfram erzählt im Parzival von teils heillosen, teils komischen und dabei stets konfliktträchtigen Verstrickungen zwischen Dingen und Figuren. Diese begegnen in den literarisch imaginierten Objekten einer vieldeutigen Zeichenwelt sowie schier unberechenbaren dinglichen Akteuren, deren Mithandeln den Weg der Protagonisten ganz wesentlich bestimmt. Die vorliegende Untersuchung gibt Einsichten in Wolframs ‚Poetik der Dinge‘, in seine Modellierung der Verhältnisse zwischen Figuren und Dingen, aber auch in Sinnstiftung, Medialität, Struktur und narrative Faktur des Gralromans.
Wolfram erzählt im Parzival von teils heillosen, teils komischen und dabei stets konfliktträchtigen Verstrickungen zwischen Dingen und Figuren. Im Panorama der komplexen Strategien der Beschreibung und der Narrativierung von Gegenständen werden insbesondere die Aporien gestörter Figur-Ding-Verhältnisse sichtbar: Gahmuret, Parzival und Gawan begegnen in den von Wolfram imaginierten Waffen und Schmuckstücken, in den Aneignungs- und sakralen Objekten einer vieldeutigen Welt schon gesetzter Bedeutungen und schillernder Oberflächen, der eigenen oder einer fremden Vergangenheit sowie schier unberechenbaren dinglichen Akteuren, deren Mithandeln nicht nur den Weg der Protagonisten ganz wesentlich bestimmt. Die vorliegende Untersuchung sucht Einsichten in Wolframs ›Poetik der Dinge‹, in seine Modellierung der Verhältnisse zwischen Figuren und Dingen, aber auch in Sinnstiftung, Medialität, Struktur und narrative Faktur des Gralromans.

Inhalt:
Vorwort

1 Theoretisch-methodische Grundlegung: Ontologie – Struktur – Medialität – Handlung
1.1 Überlegungen zur Ontologie narrativierter Gegenstände
1.2 Die Sprache der Dinge: Strukturalistisch-ethnologische Zugriffe
1.3 Vermittlung I: Dinge, Medien, Spuren
1.4 Vermittlung II: Dinge und Handlung
1.5 Das Ding in der mediävistischen Literaturwissenschaft

2 Erzählen von Dingen in Wolframs von Eschenbach Parzival
2.1 Gahmuret I: harnasch und wâpen: Dinge, die der Ritter mitnimmt (Buch I)
2.2 Gahmuret II: Der Adamas, ame strîte ein guot geverte (Buch II)
2.3 Schlaglichter: Parzival und die Dinge (Buch III)
2.4 Im Zeichen des Schildes: die Gawan-Bücher
2.5 Verwandtenkampf II: Parzival vs. Gawan: harnasch und rîs
2.6 Verwandtenkampf III: Parzival vs. Feirefiz: swert und zimierde
2.7 Ausblick: Versuch über den Gral und die Grenzen des Materiellen

3 Fazit: Wolframs Poetik der Dinge

Literaturverzeichnis
Ding- und Sachregister


Autoreninformation:
Sebastian Winkelsträter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Germanistische Mediävistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-8774-5
EAN 9783772087745
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 396
Format gebunden
Höhe 240
Breite 170
Ausgabename 38774-1
Auflagenname -11
Verlag A. Francke Verlag
Autor Sebastian Winkelsträter
Erscheinungsdatum 26.09.2022
Lieferzeit 2-4 Tage