Johannes Hauck

Typen des französischen Prosagedichts

Zum Zusammenhang von moderner Poetik und Erfahrung
Sofort lieferbar
39,00 € inkl. Steuer
Die vorliegende Arbeit bezieht die Gattung des Prosagedichts auf ihre Entstehungsbedingungen in der nachromantischen Moderne. Über die typologische Erfassung von Einzelkomponenten und die konsequente Frage nach den spezifischen Leistungen der Prosakurzform im Rahmen moderner Poetiken entwickelt sie Beschreibungskriterien für diese anspruchsvolle Textform.
Nach einem allgemeinen Teil, in dem die Prämissen offengelegt, der eigene Ansatz situiert und der typologische Zugriff präsentiert werden, folgen paradigmatische Analysen von Prosagedichten Charles Baudelaires, Henri Michaux, Arthur Rimbauds und René Chars. Unter der übergreifenden Fragestellung nach ihrem funktionalen Zusammenhang mit Kategorien der Erfahrung wird dabei ein Spektrum moderner Schreibweisen entfaltet.
Die vorliegende Arbeit bezieht die Gattung des Prosagedichts auf ihre Entstehungsbedingungen in der nachromantischen Moderne. Über die typologische Erfassung von Einzelkomponenten und die konsequente Frage nach den spezifischen Leistungen der Prosakurzform im Rahmen moderner Poetiken entwickelt sie Beschreibungskriterien für diese anspruchsvolle Textform.
Nach einem allgemeinen Teil, in dem die Prämissen offengelegt, der eigene Ansatz situiert und der typologische Zugriff präsentiert werden, folgen paradigmatische Analysen von Prosagedichten Charles Baudelaires, Henri Michaux, Arthur Rimbauds und René Chars. Unter der übergreifenden Fragestellung nach ihrem funktionalen Zusammenhang mit Kategorien der Erfahrung wird dabei ein Spektrum moderner Schreibweisen entfaltet.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-4783-5
EAN 9783823347835
Seiten 330
Format kartoniert
Ausgabename 14783
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Johannes Hauck
Erscheinungsdatum 21.12.1993
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich