Heike Wennemuth

Vom lateinischen Hymnus zum deutschen Kirchenlied

Zur Übersetzungs- und Rezeptionsgeschichte Von Christe qui lux es et dies
ab 48,00 € inkl. MwSt.
Mit der Transformation lateinischer Hymnen in die Gattung des deutschen Kirchenliedes sind vielfältige Veränderungen des literarisch-poetischen, mentalitäts- und frömmigkeitsgeschichtlichen sowie des theologischen und liturgischen Kontextes verbunden. Dieser im 14. Jahrhundert einsetzende Transformationsprozeß hält bis in die Gegenwart an. Gerade die Transformation eines Hymnus in eine neue Gattung, einen neuen Kontext und eine neue Sprache bietet vielfältige Ansatzpunkte, individuelle oder zeittypische Deutungen und Verständnisprobleme offenzulegen, gleichzeitig aber über die Zeiten hinweg Beständiges festzuhalten. Den Übergang der altkirchlichen zur muttersprachlichen Lieddichtung und deren Entwicklung sowohl auf katholischer als auch auf evangelischer Seite paradigmatisch nachzuvollziehen, eignet sich der benediktinische Komplet-Hymnus Christe, qui lux es et dies in besonderem Maße.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-2917-2
EAN 9783772029172
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 352
Format kartoniert
Ausgabename 32917
Auflagenname -11
Verlag A. Francke Verlag
Autor Heike Wennemuth
Erscheinungsdatum 04.02.2003
Lieferzeit 2-4 Tage