Erika Fischer-Lichte, Christian Horn, Matthias Warstat, Sandra Umathum

Wahrnehmung und Medialität

Sofort lieferbar
44,00 €
Im Mittelpunkt des Bandes steht das Verhältnis der Wahrnehmung zu dem je spezifischen Medium, durch das sie vollzogen wird. Der Begriff des Mediums ist dabei nicht auf technologische oder elektronische Medien festgelegt, sondern findet auch auf den menschlichen Körper, auf das Buch oder die Leinwand des Malers Anwendung. Die rasante Entwicklung neuer audiovisueller und interaktiver Medien in den letzten Jahrzehnten hat gezeigt, wie stark unsere Wahrnehmung durch Medien transformiert wird. Neue Medien verschaffen neue Wahrnehmungsmöglichkeiten, was Auswirkungen auf alle Felder des kulturellen Lebens hat. Umgekehrt können aber auch neue Wahrnehmungen zu einer veränderten Medienpraxis führen. Es stellt sich die Frage, inwiefern nicht sogar Ereignisse, die den Eindruck unverstellter Materialität und Körperlichkeit erwecken, einer medialen Erzeugung bedürfen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-2943-1
EAN 9783772029431
Seiten 431
Format kartoniert
Ausgabename 32943
Verlag A. Francke Verlag
Erscheinungsdatum 28.05.2001
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich