Teresa Gruber, Klaus Grübl, Thomas Scharinger

Was bleibt von kommunikativer Nähe und Distanz?

Mediale und konzeptionelle Aspekte sprachlicher Variation
ab 62,40 € inkl. MwSt.
Der Band versammelt romanistische und germanistische Beiträge, die Ansätze zur theoretischen Weiterentwicklung und zur empirischen Anwendung des varietätenlinguistischen Modells von Peter Koch und Wulf Oesterreicher diskutieren. Aktuelle Tendenzen im Bereich der digitalen Schriftlichkeit werden ebenso beleuchtet wie sprachtheoretische und sprachhistorische Fragestellungen. Ein besonderes Interesse gilt der diskurstraditionellen Bedingtheit sprachlicher Variation – einschließlich der dabei wirksamen medialen Faktoren.
Der Band versammelt romanistische und germanistische Beiträge, die Ansätze zur theoretischen Weiterentwicklung und zur empirischen Anwendung des varietätenlinguistischen Modells von Peter Koch und Wulf Oesterreicher diskutieren. Aktuelle Tendenzen im Bereich der digitalen Schriftlichkeit werden ebenso beleuchtet wie sprachtheoretische und sprachhistorische Fragestellungen. Ein besonderes Interesse gilt der diskurstraditionellen Bedingtheit sprachlicher Variation – einschließlich der dabei wirksamen medialen Faktoren.

Inhalt:
Klaus Grübl, Teresa Gruber & Thomas Scharinger: Was bleibt von kommunikativer Nähe und Distanz? Revisionen eines linguistischen Paradigmas

Theoretische Perspektiven

Christa Dürscheid: Koch / Oesterreicher und die (neuen) Medien: Anmerkungen aus germanistischer Sicht

Emilia Calaresu & Massimo Palermo: Ipertesti e iperdiscorsi: Proposte di aggiornamento del modello di Koch e Oesterreicher alla luce dei testi nativi digitali

Wolfgang Raible: Variation in der Sprache: Wie lassen sich Textgattungen und Kommunikationsstrategien zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit charakterisieren? – Antworten von Koch / Oesterreicher und von Douglas Biber

Maria Selig & Roland Schmidt-Riese: Noticias sobre inmediatez y distancia: Esbozo de situación, dispositivos mediales y variación conceptional

Araceli López Serena: Algunas cuestiones pendientes en el modelo distancia vs. inmediatez: Los parámetos situationales que determinan las formas de la variación conceptional

Santiago Del Rey Quesada: Lo marcado y lo no marcado en la cadena de variedades: Apuntes para una nueva propuesta

Fallstudien

Ann-Marie Moser: Die Standardisierung des Deutschen im Spannungsfeld von Nähe und Distanz: Zum Verlust der doppelten Negation in der konzeptionellen Schriftlichkeit

Lars Bülow & Sven Stephan: Nähe- und Distanzsprachlichkeit in der Chatkommunikation von Online-Rollenspielen

Soili Hakulinen & Meri Larjavaara: Traditions discursives mêlées: Jonctions, immédiat et distance dans des lettres écrites à des juristes sur Internet

Teresa Barberio & Sara Ingrosso: Chat plurilingue tra scrittura e oralità

Robert Hesselbach: Nueva perspectivas empíricas sobre una cuestión antigua: La relación entre complejidad sintáctica e inmediatez y distancia comunicativas

Autoreninformation:
Teresa Gruber lehrt Romanische Sprachwissenschaft an der Universität München.
Klaus Grübl lehrt Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Leipzig
Thomas Scharinger lehrt Romanische Sprachwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8236-2
EAN 9783823382362
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 359
Format kartoniert
Höhe 220
Breite 150
Ausgabename 18236-1
Auflagenname -11
Verlag Gunter Narr Verlag
Herausgeber Teresa Gruber, Klaus Grübl, Thomas Scharinger
Erscheinungsdatum 13.12.2021
Lieferzeit 2-4 Tage