Reinhard Wendt

Wege durch Babylon

Missionare, Sprachstudien und interkulturelle Kommunikation
Sofort lieferbar
48,00 € inkl. Steuer
Jesuiten wie Protestanten der Basler und Hermannsburger Missionsgesellschaften verkündeten das Wort ihres christlichen Gottes in nichteuropäischen Sprachen. Dazu mußten sie die lokalen Idiome ihrer Arbeitsgebiete erlernen, einen Weg durch babylonische Sprachenvielfalt finden. Zu ihrem Selbstverständnis gehörte es, die christliche Lehre nicht nur mündlich zu verbreiten, sondern auch die Voraussetzungen dafür zu schaffen, sie schriftlich zu propagieren, wodurch sich neue Möglichkeiten interkultureller Kommunikation eröffneten. Der vorliegende Sammelband untersucht an vier Fallbeispielen mit unterschiedlichen inhaltlichen Akzentuierungen diese philologischen Studien, ihre Resonanz in den indigenen Gesellschaften und ihre Folgen für sie und ihre Sprachen.
Jesuiten wie Protestanten der Basler und Hermannsburger Missionsgesellschaften verkündeten das Wort ihres christlichen Gottes in nichteuropäischen Sprachen. Dazu mußten sie die lokalen Idiome ihrer Arbeitsgebiete erlernen, einen Weg durch babylonische Sprachenvielfalt finden. Zu ihrem Selbstverständnis gehörte es, die christliche Lehre nicht nur mündlich zu verbreiten, sondern auch die Voraussetzungen dafür zu schaffen, sie schriftlich zu propagieren, wodurch sich neue Möglichkeiten interkultureller Kommunikation eröffneten. Der vorliegende Sammelband untersucht an vier Fallbeispielen mit unterschiedlichen inhaltlichen Akzentuierungen diese philologischen Studien, ihre Resonanz in den indigenen Gesellschaften und ihre Folgen für sie und ihre Sprachen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-5414-7
EAN 9783823354147
Seiten 259
Ausgabename 15414
Verlag Gunter Narr Verlag
Erscheinungsdatum 05.02.1998
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich