Bettina Eiber

Wikipedia und der Wandel der Enzyklopädiesprache

Ein französisch-italienischer Vergleich
Sofort lieferbar
88,00 € inkl. MwSt.
Wikipedia leitet einen medialen Umbruch von der Printenzyklopädie zur kollaborativ erstellten Online-Enzyklopädie ein. Die Analyse eines Korpus aus 120 französischen und italienischen Print- und Wikipediaartikeln ergibt bei beiden Artikeltypen unerwartet deutliche fachliche und kulturelle Spezifika. Wikipediaartikel zeigen zusätzlich nähesprachliche Erscheinungen.
Softcover
In Wikipedia werden Artikel anders als in Printenzyklopädien kollaborativ erstellt. Die vorliegende Studie untersucht die Auswirkungen der veränderten Produktionsbedingungen auf der Basis eines Korpus aus 120 Artikeln. Aus je zwei französischen und italienischen Printenzyklopädien sowie den jeweiligen Wikipedia-Ausgaben wurden je fünf Stichwörter aus den Bereichen Geografie, Chemie, Medizin und Wirtschaft aufgenommen. Die Artikel wurden systematisch nach Medium, Sprache und Fach gegenübergestellt und hinsichtlich ihres Inhalts, des Grads der Fachsprachlichkeit, der Neutralität und der informellen Schriftlichkeit untersucht. Die Vergleiche ergeben bei beiden Artikeltypen unerwartet deutliche fachliche, sprachliche und kulturelle Spezifika. Hinzu kommen nähesprachliche Erscheinungen, die sich auf die Produktionsbedingungen im Wiki zurückführen lassen.

Inhalt:
1. Einführung
2. Die Geschichte der Enzyklopädie
2.1 Wort- und Begriffsgeschichte
2.2 Von den Anfängen bis zur Aufklärung
2.3 Aufklärung
2.4 Bürgerliches Zeitalter
2.5 Zeitalter nationaler Enzyklopädien
2.6 Gegenwart und Digitalisierung
2.7 Resümee
3. Wikipedia und der Wandel der Diskurstradition Enzyklopädieartikel
3.1 Diskurstraditionen
3.1.1 Konzept
3.1.2 Wandel
3.1.3 Zwischenresümee
3.2 Gedruckte Enzyklopädieartikel
3.2.1 Abgrenzung zu benachbarten Diskurstraditionen
3.2.2 Kommunikationssituation
3.2.3 Artikelaufbau
3.2.4 Sprachlich-stilistische Merkmale
3.2.5 Zwischenresümee
3.3 Wikipediaartikel
3.3.1 Wikitechnologie und Entstehung der Enzyklopädie
3.3.2 Hierarchien und kommunikative Praktiken
3.3.3 Kommunikationssituation
3.3.4 Artikelaufbau
3.3.5 Sprachlich-stilistische Merkmale
3.3.6 Zwischenresümee
3.4 Print- und Wikipediaartikel im Vergleich
3.5 Resümee
4. Korpus und Methodik
4.1 Forschungsdesign
4.2 Korpuszusammensetzung
4.3 Korpusaufbereitung
4.4 Korpuslinguistische Analyseverfahren
4.4.1 Definition: Token, Type, Lemma
4.4.2 Korpusfrequenzen und Dispersion
4.4.3 Schlüsselwortextraktion
4.4.4 Kookkurrenzanalyse
4.4.5 Kritische Betrachtung
4.4.6 Zwischenresümee
4.5 Resümee
5. Inhaltlicher Vergleich
5.1 Behandelte Aspekte eines Konzepts
5.1.1 „Chemische Substanz“
5.1.2 „Land“
5.1.3 „Krankheit“
5.1.4 „Wirtschaftliches Konzept“
5.1.5 Anzahl, Logik, Vollständigkeit
5.1.6 Zwischenresümee
5.2 Schlüsselwörter zu einem Konzept
5.2.1 „Chemische Substanz“
5.2.2 „Land“
5.2.3 „Krankheit“
5.2.4 „Wirtschaftliches Konzept“
5.2.5 Zwischenresümee
5.3 Kulturspezifische Bezüge
5.3.1 Länderspezifische Kapitelüberschriften
5.3.2 Verweise auf Frankreich und Italien
5.3.3 Anspielungen auf kulturelles Wissen
5.3.4 Standortabhängige Formulierungen
5.3.5 Zwischenresümee
5.4 Resümee
6. Fachsprachlichkeit
6.1 Wortlänge
6.2 Fachausdrücke
6.2.1 Prozentualer Anteil
6.2.2 Semantische Bereiche
6.2.3 Zwischenresümee
6.3 Lehngut
6.3.1 Gelehrte Bildungen
6.3.2 Anglizismen
6.3.3 Zwischenresümee
6.4 Erläuterungsstrategien
6.4.1 Erklärungen
6.4.2 Alternative Ausdrücke
6.4.3 Zwischenresümee
6.5 Resümee
7. Neutralität der Sprache
7.1 Positive und negative Bewertungen
7.1.1 Kapitelüberschriften
7.1.2 Adjektive
7.1.3 Substantive
7.1.4 Metaphern
7.1.5 Zwischenresümee
7.2 Hyperbolische Formulierungen
7.2.1 Superlative
7.2.2 Hochwertende Ausdrücke
7.2.3 Zwischenresümee
7.3 Ideologische Positionierung
7.3.1 Politisch wertende Bezeichnungen
7.3.2 Politisch sensibler Sprachgebrauch
7.3.3 Zwischenresümee
7.4 Umgang mit Belegen
7.4.1 Verweis auf Experten
7.4.2 Verweis auf Studien
7.4.3 Pseudoobjektivität
7.4.4 Zwischenresümee
7.5 Resümee
8. Informelle Schriftlichkeit
8.1 Orthographie und Interpunktion
8.1.1 Buchstaben
8.1.2 Diakritika
8.1.3 Groß- und Kleinschreibung
8.1.4 Interpunktion
8.1.5 Zwischenresümee
8.2 Satzbau
8.2.1 Satzlänge
8.2.2 Kongruenz
8.2.3 Vollständigkeit
8.2.4 Anakoluthe
8.2.5 Linksdislokationen
8.2.6 Zwischenresümee
8.3 Morphosyntaktische Mittel
8.3.1 Pronominalformen
8.3.2 Konjunktionen
8.3.3 Tempusgebrauch
8.3.4 Zwischenresümee
8.4 Lexik
8.4.1 Lexikalische Vielfalt
8.4.2 Semantische Adäquatheit
8.4.3 Umgangssprachliche Ausdrücke
8.4.4 Zwischenresümee
8.5 Resümee
9. Schlussbetrachtungen
9.1 Medienwandel und kulturelle Traditionen in Enzyklopädien
9.2 Fachlich bedingte Variation im Korpus
9.3 Medial bedingte Variation im Korpus
9.4 Kulturspezifische Variation im Korpus
9.5 Mediale Adaptation und (fach-)kulturelle Tradition in Wikipedia
Literaturverzeichnis
Personenregister
Sachregister


Autoreninformation:
Bettina Eiber ist akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Passau.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8407-6
EAN 9783823384076
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 473
Format kartoniert
Ausgabename 18407
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Bettina Eiber
Erscheinungsdatum 14.12.2020
Lieferzeit 1-3 Tage