Roswitha Ertl-Schmuck, Angelika Unger, Michael Mibs, Christian Lang

Wissenschaftliches Arbeiten in Gesundheit und Pflege

Sofort lieferbar
14,99 € inkl. Steuer
Das wissenschaftliche Arbeiten muss jeder Studierende beherrschen - unabhängig vom Fachgebiet. Trotzdem gibt es von Fach zu Fach Unterschiede: Sie betreffen unter anderem die Themenfindung sowie die Literaturrecherche und -bewertung. Dieses Taschenbuch stellt das Wichtigste zum Wissenschaftlichen Arbeiten in Gesundheit und Pflege dar. Dabei wird großer Wert auf den roten Faden und die damit verbundene Argumentationslogik gelegt. Relevante Webseiten und Datenbanken werden zudem vorgestellt und auch die Bewertung und Prüfung von Inhalten aus dem Internet diskutiert.
Das Buch richtet sich an Studierende der Gesundheits- und Pflegewissenschaft. Das Buch richtet sich zudem an Studierende in den Lehrämtern für die Berufsfelder Gesundheit und Pflege.
Das wissenschaftliche Arbeiten muss jeder Studierende beherrschen - unabhängig vom Fachgebiet. Trotzdem gibt es von Fach zu Fach Unterschiede: Sie betreffen unter anderem die Themenfindung sowie die Literaturrecherche und -bewertung. Dieses Taschenbuch stellt das Wichtigste zum Wissenschaftlichen Arbeiten in Gesundheit und Pflege dar. Dabei wird großer Wert auf den roten Faden und die damit verbundene Argumentationslogik gelegt. Relevante Webseiten und Datenbanken werden zudem vorgestellt und auch die Bewertung und Prüfung von Inhalten aus dem Internet diskutiert.
Das Buch richtet sich an Studierende der Gesundheits- und Pflegewissenschaft. Das Buch richtet sich zudem an Studierende in den Lehrämtern für die Berufsfelder Gesundheit und Pflege.

Autoreninformation:
Frau Professor Dr. phil. Roswitha Ert-Schmuckl lehrt Gesundheit und Pflege/Berufliche Didaktik im „Lehramtsbezogenen Studiengang an berufsbildenden Schulen, Fachrichtung Gesundheit und Pflege“ an der Technischen Universität in Dresden. Arbeitsschwerpunkte sind Lehrer/-innenbildung in den Berufsfeldern Gesundheit und Pflege, Weiterentwicklung gesundheits- und pflegedidaktischer Theorien und Entwicklung subjektorientierter Ansätze in Lehr-Lernprozessen. Angelika Unger ist Diplommedizinpädagogin, Sporttherapeutin und Physiotherapeutin und freie Mitarbeiterin an der TU Dresden. Michael Mibs ist Diplom-Soziologe und Magister Public Health. Er arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Dresden im Teilstudiengang „Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen, Fachrichtung Gesundheit und Pflege“ und Mitarbeiter am neuromuskulären Therapiezentrum in Dresden. Christian Lang (B.Ed.) ist Student im Lehramtsbezogenen Master-Studiengang Gesundheit und Pflege. Er ist zudem Tutor mit dem Schwerpunkt "Wissenschaftliches Arbeiten".
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8252-4108-7
EAN 9783825241087
Seiten 180
Format kartoniert
Höhe 185
Breite 120
Dicke 14
Ausgabename 44108
Verlag UTB
Autor Roswitha Ertl-Schmuck, Angelika Unger, Michael Mibs, Christian Lang
Erscheinungsdatum 10.12.2014
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich