Kristian Berg

Wort – Satz – Sprache

Eine Hinführung zur Sprachwissenschaft
ab 18,99 € inkl. MwSt.
Wir alle nutzen Sprache, kompetent und ganz selbstverständlich. Aber was das genau heißt und was für komplexe Strukturen und Systeme dahinterstecken, ist den meisten Laien unklar. Hier setzt dieser Band an. Ausgehend von authentischen Sprachdaten stellt er den Leserinnen und Lesern interessante und faszinierende Aspekte aus ganz unterschiedlichen Bereichen vor. Jedes Kapitel widmet sich allgemeinverständlich und auf Basis aktueller linguistischer Forschung einem anderen sprachlichen Aspekt: ausgestorbene und aussterbende Wörter, Sprachwandelprozesse, sprachliche Zweifelsfälle, Trends bei der Vornamengebung und vieles mehr. Mit Phänomenen, die erstaunen und überraschen, führt der Band Studieninteressierte und Studierende an die Linguistik heran und macht neugierig auf einen ebenso spannenden wie vielseitigen Untersuchungsgegenstand: die deutsche Sprache.
Wir alle nutzen Sprache, kompetent und ganz selbstverständlich. Aber was das genau heißt und was für komplexe Strukturen und Systeme dahinterstecken, ist den meisten Laien unklar, denn wir können auf dieses Wissen nicht direkt zugreifen. Hier setzt dieser Band an. Ausgehend von authentischen Sprachdaten stellt er den Leserinnen und Lesern interessante und faszinierende Aspekte aus ganz unterschiedlichen Bereichen vor. Jedes Kapitel widmet sich allgemeinverständlich und auf Basis aktueller linguistischer Forschung einem anderen sprachlichen Aspekt: ausgestorbene und aussterbende Wörter, Sprachwandelprozesse, sprachliche Zweifelsfälle, Trends bei der Vornamengebung und vieles mehr. Mit Phänomenen, die erstaunen und überraschen, führt der Band Studieninteressierte und Studierende an die Linguistik heran und macht neugierig auf einen ebenso spannenden wie vielseitigen Untersuchungsgegenstand: die deutsche Sprache.

Inhalt:
Vorwort

1 Die Grenzen ausloten: Neue Wörter
2 Emmy und Renate: Phonologie der Vornamen
3 Sonnabend oder Samstag? Sprachliches Zweifeln
4 Mehr als nur ein Anhängsel: Die Schrift
5 Eine Zeitreise ins Frühneuhochdeutsche
6 Kurt der Engel: Was uns Verhörer über das Hören sagen können
7 Unendlicher Gebrauch von endlichen Mitteln: Die Syntax
8 Kleines Zeichen, große Wirkung? Das Komma
9 Eine furchtbarliche Zitterung: Alte Wörter
10 Was uns eint und was uns trennt: Sprachliche Universalien
11 Gendersternchen und Co.: Gutes Deutsch, schlechtes Deutsch, unnatürliches Deutsch
12 Ungeschriebene Gesetze und erklärte Witze
13 Semikolons: Linguistik und Literaturwissenschaft

Ressourcen, Blogs und Podcasts
Glossar
Literaturverzeichnis

Autor:inneninformation:
Prof. Dr. Kristian Berg ist Inhaber des Lehrstuhls für Germanistische Linguistik an der Universität Bonn.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8441-0
EAN 9783823384410
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 194
Format kartoniert
Ausgabename 18441-1
Auflagenname -11
Autor/-in Kristian Berg
Erscheinungsdatum 27.02.2023
Lieferzeit 2-4 Tage

„Dieses Buch zeigt: Sprachwissenschaft muss keineswegs eine staubtrocknene, lustlose Disziplin sein.“

lehrerbibliothek.de / 06.03.23