Benjamin Stoltenburg

Zeitlichkeit als Ordnungsprinzip der gesprochenen Sprache

Nur noch gering verfügbar!
78,00 € inkl. Steuer
Der Band versucht, „die Zeitlichkeit der mündlichen Sprache ernst zu nehmen“ (Auer), und berücksichtigt Linearität und Prozessualität als konstitutive Strukturmerkmale der (gesprochenen) Sprache systematisch bei deren Beschreibung und Analyse. Dahinter steht die Überzeugung, dass das natürliche Ordnungsprinzip der Zeit sich nicht nur in den Gesprächen selbst niederschlägt, sondern auch für die wissenschaftliche Betrachtung gesprochener Sprache in Anschlag gebracht werden muss. Der Schwerpunkt liegt auf der Syntax der gesprochenen Sprache, auch wenn ein ausschließlich syntaktischer Blick auf sprachliche Strukturen der interaktionalen Praxis nicht sinnvoll ist und deshalb durch semantisch-pragmatische Überlegungen, sequenzielle Gliederungsmerkmale und prosodische Abschnittsbildung ergänzt wird. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag zu einer realistischen, prozessorientierten und interaktionsbezogenen Beschreibung der gesprochenen Sprache geleistet.
Der Band versucht, „die Zeitlichkeit der mündlichen Sprache ernst zu nehmen“ (Auer), und berücksichtigt Linearität und Prozessualität als konstitutive Strukturmerkmale der (gesprochenen) Sprache systematisch bei deren Beschreibung und Analyse. Dahinter steht die Überzeugung, dass das natürliche Ordnungsprinzip der Zeit sich nicht nur in den Gesprächen selbst niederschlägt, sondern auch für die wissenschaftliche Betrachtung gesprochener Sprache in Anschlag gebracht werden muss. Der Schwerpunkt liegt auf der Syntax der gesprochenen Sprache, auch wenn ein ausschließlich syntaktischer Blick auf sprachliche Strukturen der interaktionalen Praxis nicht sinnvoll ist und deshalb durch semantisch-pragmatische Überlegungen, sequenzielle Gliederungsmerkmale und prosodische Abschnittsbildung ergänzt wird. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag zu einer realistischen, prozessorientierten und interaktionsbezogenen Beschreibung der gesprochenen Sprache geleistet.

Inhalt:
1 Einleitung
2 Zugänge zur gesprochenen Sprache
3 Kulturelle, wissenschaftliche und symbolische Konstruktion der Zeit
4 Akzidentielle Behandlung von Zeitlichkeit in ausgewählten linguistischen Ansätzen
5 Temporalität und Linearität als konzeptionelle Basis ausgewählter Grammatiktheorien
6 Neubewertung syntaktischer Phänomene im Rahmen einer inkrementellen Syntax
7 Schlussbetrachtungen
Literaturverzeichnis


Autoreninformation:
Benjamin Stoltenburg arbeitet zurzeit am Bildungsinstitut Münster e.V. an Integrationskursen für Flüchtlinge und Deutschkursen für Strafgefangene der Justizvollzugsanstalt Münster.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8056-6
EAN 9783823380566
Seiten 363
Format kartoniert
Ausgabename 18056-1
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Benjamin Stoltenburg
Erscheinungsdatum 10.10.2016 00:00:01
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich