Ulrike Reeg

Zwischen Nähe und Distanz

Einsichten in die Auseinandersetzung mehrsprachiger Autorinnen und Autoren mit ihrem literarischen Schreibprozess
ab 46,40 € inkl. MwSt.
Der Band beschäftigt sich mit den Reflexionen mehrsprachiger Autorinnen und Autoren, die sich in den letzten Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum mit ihren literarischen Werken etablieren konnten. Anhand von Auszügen aus autobiographischen Essays, Poetikvorlesungen und Gesprächsaufzeichnungen wird dabei der Frage nach ihren ambivalenten Spracherfahrungen nachgegangen.
Der Band beschäftigt sich mit den Selbstäußerungen mehrsprachiger Autorinnen und Autoren unterschiedlicher kultureller Herkunft, die seit der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum schreiben und publizieren. Im Zentrum stehen autobiographische Essays, Poetikvorlesungen sowie Gesprächsaufzeichnungen, in denen sie ihr Verhältnis zu den jeweiligen Herkunftssprachen reflektieren, sich intensiv mit dem Deutschen als fremder Literatursprache auseinandersetzen und ihr Selbstverständnis als Autorinnen und Autoren schildern. Die durch zahlreiche Zitate belegten Selbstreflexionen bieten zudem weitreichende Einsichten in die ambivalente Auseinandersetzung mit ihrer Sprachidentität. Die Studie liefert einen Beitrag zur Erhellung von individueller Mehrsprachigkeit in Bezug auf die Entwicklung kreativer Schreibprozesse.

Inhalt:
Vorwort des Herausgebers
Danksagung

1 Zur Einleitung
1.1 Materialgrundlage
1.2 Zum Begriffsfeld Sprache
1.3 Sichtweisen

2 Innovative Synthesen: ein Prolog

3 Erinnerungen
3.1 Zwei Mütter
3.2 Das Archiv
3.3 Nebeneinander
3.4 Zusammenführungen

4 Das Gedächtnis der Sprachen
4.1 Mehrsprachigkeit
4.2 Schreibengehen

5 Zweifel und Widerstände
5.1 „On Learning a New Language“
5.2 Im Labyrinth von zwei Sprachen verirrt
5.3 Die Unbeherrschbarkeit der Sprache
5.4 Sprachfremde
5.5 Sprachfluss

6 Festschreibungen

7 Freischreibungen
7.1 Enttabuisierung
7.2 Affektive Verarbeitung

8 Identität

9 Emotionen

10 Ressourcen

11 Zum Schluss: Rückblick und Perspektiven
11.1 Sprache erschreiben
11.2 Dialoge
11.3 Sprachwelten

12 Literatur


Autoreninformation:
Prof. Dr. Ulrike Reeg lehrt Deutsche Sprache und Sprachwissenschaft an der Università degli Studi di Bari Aldo Moro.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8544-8
EAN 9783823385448
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 188
Format kartoniert
Ausgabename 18544-1
Auflagenname -11
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Ulrike Reeg
Erscheinungsdatum 27.06.2022
Lieferzeit 2-4 Tage