Kultur - Herrschaft - Differenz

Herausgegeben von:

Milka Car
Moritz Csáky
Wolfgang Müller-Funk
Klaus R. Scherpe
Andrea Seidler


Kultur ist im Gefolge des sog. cultural turn zu einem Schlüsselwort in den Humanwissenschaften geworden. Die Selbstverständlichkeit des Terminus verschattet hingegen die Erklärungsbedürftigkeit all dessen, was unter „Kultur“ verstanden wird: Medialität, symbolische Formen, unendlicher Text, Alltagskultur, der Bestand der modernen Künste. Angesicht dieser begrifflichen Auswucherungen ist es notwendig, die jeweiligen Phänomene, Prozesse und Praktiken in Beziehung zu gesellschaftlichen Kontexten zu setzen. Dabei wird Kultur als symbolisches Feld von Herrschaft sowie als gemeinschaftsstiftende Macht sichtbar.

Das 19. und das 20. Jahrhundert liefern hierfür, gerade im europäischen Kontext, einschlägiges Anschauungsmaterial. „Herrschaft“ als institutionalisierte Form von Macht ist ein Schlüsselbegriff des Politischen, der nicht in „Kultur“ aufgeht. Umgekehrt lässt sich zeigen, dass Herrschaft stets mit kulturellen Symbolisierungsprozessen einhergeht. „Kultur“ ist nicht zuletzt deshalb zu einem Leitbegriff geworden, weil sie das entscheidende Medium symbolischer Grenzziehung und damit ethnischer Differenzsetzung darstellt. Die durch sie generierte kollektive Identität und Differenz muss im jeweiligen kulturellen Gedächtnis verankert werden. Bei der Produktion von „Differenz“ spielen Literatur und Geisteswissensschaften im 19. und weit ins 20. Jahrhundert eine entscheidende Rolle. Die neue Reihe möchte in kritischer Auseinandersetzung mit Ansätzen der deutschen Kulturwissenschaften und der angelsächsischen cultural studies exemplarische Analysen zu diesem Themenbereich vorlegen. Den cultural turn verstehen die Herausgeber insbesondere als Plädoyer für transdisziplinäres. fachübergreifendes Arbeiten im Bereich der Humanwissenschaften, die so verschiedene Disziplinen wie Literaturwissenschaft, Geschichte, Philosophie, Ethnologie und Sozialwissenschaften umfassen.

Raster Liste
In aufsteigender Reihenfolge
  1. Europa im Schatten des Ersten Weltkriegs
    ab 62,40 € inkl. MwSt.
  2. Péter Nádas’ Parallelgeschichten
    ab 46,40 € inkl. MwSt.
  3. Habsburgs ‚Dark Continent‘
    ab 62,40 € inkl. MwSt.
  4. "The Long Shots of Sarajevo" 1914
    ab 78,40 € inkl. MwSt.
  5. Narrative im (post)imperialen Kontext
    ab 51,99 € inkl. MwSt.
  6. Traumata der Transition
    ab 41,60 € inkl. MwSt.
  7. Erzählte Mobilität im östlichen Europa
    ab 43,20 € inkl. MwSt.
  8. Unterwegs zum Anderen?
    ab 47,20 € inkl. MwSt.
  9. Umbruch und Identitätszerfall
    ab 36,00 € inkl. MwSt.
  10. Kulturanalyse im zentraleuropäischen Kontext
    ab 39,20 € inkl. MwSt.
  11. Das Gedächtnis des "Mikrokosmos"
    ab 46,40 € inkl. MwSt.
  12. Gedächtnis – Identität – Differenz
    ab 46,40 € inkl. MwSt.
  13. Kultur und Identität
    ab 39,00 € inkl. MwSt.
  14. Leitha und Lethe
    ab 39,90 € inkl. MwSt.
  15. Eskalationen
    ab 49,00 € inkl. MwSt.
  16. Identität und Gedächtnis
    ab 39,00 € inkl. MwSt.
  17. Kolonialismus als Kultur
    ab 39,00 € inkl. MwSt.
Raster Liste
In aufsteigender Reihenfolge